ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DIE LIEFERUNG AN NICHT-VERBRAUCHER

Artikel 1 Allgemeines

1. Holland Baits bv mit Sitz in Platanenlaan 122, 2940 Stabroek, Belgien
Vereinbarung: alle Vereinbarungen zwischen Holland Baits bv und der Gegenpartei über die Lieferung von Produkten und / oder Dienstleistungen;
Dienstleistungen: die von Holland Baits bv auszuführenden Arbeiten immaterieller Art;
Produkte: die materiellen Gegenstände, die wie in beschrieben geliefert werden sollen und die Gegenstand des Vertrags sind;
Gegenpartei: die natürliche oder juristische Person, die Waren von Holland Baits bv kauft;
Lieferung: die Handlung, bei der Waren von Holland Baits bv nach Abschluss des Vertrags durch Holland Baits bv der Gegenpartei zur Verfügung gestellt werden.

2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jedes Angebot, Angebot und jede Vereinbarung zwischen Holland Baits bv., Nachstehend „Benutzer“ genannt, und einer Gegenpartei, für die der Benutzer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für anwendbar erklärt hat, sofern diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen von den Parteien nicht ausdrücklich und schriftlich vereinbart wurden. ist abgewichen.

3. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum zu zahlen.

4. Die Gegenpartei hat sich an die schriftlich vereinbarte Preisempfehlung gemäß Preisliste zu halten.

5. Wir liefern ab Lager innerhalb von 3 bis 5 Werktagen. Wenn Produkte nicht ab Lager lieferbar sind, erfolgt die Lieferung zwischen 10 und 15 Werktagen. Die Gegenpartei ist verpflichtet, die gelieferte Ware unverzüglich zu untersuchen oder untersuchen zu lassen, wenn die Ware ihr zur Verfügung gestellt wird oder die entsprechenden Arbeiten durchgeführt worden sind. Darüber hinaus sollte die Gegenpartei prüfen, ob die Qualität und / oder Menge der Lieferung den Vereinbarungen entspricht und die diesbezüglichen Anforderungen der Parteien erfüllt. Sichtbare Mängel sind der Gegenpartei innerhalb von drei Tagen nach Lieferung telefonisch und per E-Mail mitzuteilen. Der Bericht muss eine möglichst detaillierte Fehlerbeschreibung enthalten, damit der Benutzer angemessen reagieren kann. Die Gegenpartei muss dem Nutzer die Möglichkeit geben, eine Beschwerde zu untersuchen oder untersuchen zu lassen.

6. Wenn sich die Gegenpartei rechtzeitig beschwert, setzt dies ihre Zahlungsverpflichtung nicht aus. In diesem Fall bleibt die Gegenpartei auch verpflichtet, die anderweitig bestellte Ware zu kaufen und zu bezahlen.

7. Wird ein Mangel später gemeldet, hat der Vertragspartner kein Recht mehr auf Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Schadensersatz.

8. Stellt sich heraus, dass ein Artikel mangelhaft ist, und wurde dies rechtzeitig beanstandet, so wird der Benutzer den mangelhaften Artikel innerhalb einer angemessenen Frist (10 Tage) nach seiner Rückgabe oder, falls eine Rückgabe nicht zumutbar ist, austauschen. Wenn eine Rücksendung möglich ist, muss immer versucht werden, eine Rücksendung über info@hollandbaits.be anzufordern. Sie erhalten das Rücksendeverfahren inklusive eventueller Rücksendekosten.

9. Alle vom Nutzer gelieferten Waren bleiben Eigentum des Nutzers, bis die Gegenpartei allen Verpflichtungen aus allen mit dem Nutzer geschlossenen Verträgen nachgekommen ist. Vom Nutzer gelieferte Waren, die unter den Eigentumsvorbehalt gemäß Absatz 1 fallen, dürfen nur im Rahmen des normalen Geschäftsbetriebs weiterverkauft und niemals als Zahlungsmittel verwendet werden. Die Gegenpartei ist nicht berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt stehenden Gegenstände zu verpfänden oder in sonstiger Weise zu belasten. Die Gegenpartei erteilt dem Nutzer oder einem von der Gegenpartei zu bestimmenden Dritten bereits die bedingungslose und unwiderrufliche Erlaubnis, in allen Fällen, in denen der Nutzer seine Eigentumsrechte ausüben möchte, alle Orte zu betreten, an denen sich das Eigentum des Nutzers befindet und mit denen es zu tun hat. zu nehmen.
Wenn Dritte die unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware in Besitz nehmen oder Rechte daran geltend machen oder geltend machen wollen, ist die Gegenpartei verpflichtet, dies dem Nutzer so bald wie zumutbar mitzuteilen. Das gesamte Risiko einer Beschädigung oder eines Verlustes der gekauften Ware oder eines Teils davon geht unmittelbar nach der Lieferung auf die Gegenpartei über. Die Gegenpartei haftet gegenüber dem Nutzer für die sichere Lagerung der gelieferten Produkte bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Preises.

10. Für alle Bestellungen mit einem Wert von weniger als 200 Euro werden Versandkosten berechnet: Bei weniger als 30 kg betragen die Versandkosten innerhalb der Niederlande 7,50. Ab 30 kg 15 Euro innerhalb der Niederlande. Für Lieferungen außerhalb der Niederlande gelten abweichende Preise. Diese können auf Bestellung angefordert werden.
Für alle Bestellungen mit einem Wert von mehr als 200 Euro werden innerhalb der Niederlande keine Versandkosten berechnet. Für alle Lieferungen mit einem Wert von mehr als 200 Euro außerhalb der Niederlande gelten abweichende Preise. Diese können auf Bestellung angefordert werden.

Artikel 2 Haftung

1. Sollte der Nutzer haftbar sein, ist diese Haftung auf die Bestimmungen dieser Bestimmung beschränkt.

2. Der Nutzer haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die dadurch entstehen, dass der Nutzer auf fehlerhafte und / oder unvollständige Daten zurückgreift, die von oder im Auftrag der Gegenpartei zur Verfügung gestellt wurden.

3. Sollte der Nutzer für einen Schaden haftbar sein, ist die Haftung des Nutzers auf den Rechnungswert der Bestellung beschränkt, zumindest auf den Teil der Bestellung, auf den sich die Haftung bezieht.

4. Der Nutzer haftet nur für unmittelbare Schäden.

5. Als unmittelbarer Schaden gelten ausschließlich die zumutbaren Kosten für die Feststellung der Ursache und des Umfangs des Schadens, soweit sich die Feststellung auf einen Schaden im Sinne dieser Geschäftsbedingungen bezieht, etwaige zumutbare Kosten, die dem Nutzer zum Ausgleich einer mangelhaften Leistung entstehen. zur Beantwortung des Vertrages, soweit diese dem Nutzer zuzurechnen sind und angemessene Kosten zur Schadensverhütung oder Schadensbegrenzung anfallen, soweit die Gegenpartei nachweist, dass diese Kosten zur Begrenzung des unmittelbaren Schadens im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen geführt haben.

6. Der Benutzer haftet niemals für indirekte Schäden, einschließlich Folgeschäden, entgangenen Gewinns, entgangenen Preisnachlässen und Schäden aufgrund von Betriebsunterbrechungen.

7. Die in diesem Artikel enthaltenen Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit der Schaden auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Nutzers beruht.

Artikel 3 Gefahrübergang

1. Das Risiko des Verlusts, der Beschädigung oder des Wertverlusts geht auf die Gegenpartei zu dem Zeitpunkt über, zu dem die Gegenstände unter die Kontrolle der Gegenpartei gebracht werden.

Artikel 4 Anwendbares Recht und Streitigkeiten
1. Für alle Rechtsbeziehungen, an denen der Nutzer beteiligt ist, gilt ausschließlich belgisches Recht, auch wenn eine Verpflichtung im Ausland ganz oder teilweise umgesetzt wird oder wenn die an der Rechtsbeziehung beteiligte Partei ihren Sitz dort hat. Die Anwendbarkeit des Wiener Kaufrechts ist ausgeschlossen.

2. Der Richter am Geschäftssitz des Nutzers ist ausschließlich berechtigt, Streitigkeiten zur Kenntnis zu nehmen, sofern das Gesetz nichts anderes vorschreibt. Der Nutzer hat jedoch das Recht, die Streitigkeit dem zuständigen Gericht gemäß dem Gesetz vorzulegen.

3. Die Parteien werden sich erst an die Gerichte wenden, nachdem sie alle Anstrengungen unternommen haben, um eine Streitigkeit in gegenseitigem Einvernehmen beizulegen.

Holland Baits bv
Platanenlaan 122
2940 Stabroek
België

ING IBAN: BE58 3631 9105 5179
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer : BE0732.851.925